Dubai Stopover & NZ Arrival

Sungeburned und culture-shocked hat er gerade eben sein Internet zum laufen bekommen:-) 7 cents per MB-download die Schweine! Keine Ahnung wie des funzen soll….

Anyway, hab letzte Woche erst mal an 3 days / 2 nights Stopover in Dubai (sponsored by Emirates Airlines) gemacht und dass es so krass is, hätt ich wirklich nicht gedacht. Das da unten ein paar Zigeiner zu viel Geld haben ist ja bekannt, aber muss Mann es deswegen mit aller Gewalt im Meer versenken?! Eine Palme, dann die zweite, mitlerweile die dritte… daneben noch ne künstliche Insel mit dem zukünftig höchsten Turm der Welt. 912 Meter! Das ist fast ein ganzer beschissener Kilometer, hey Jungs, kann denn das so schwer sein? Ich will doch nur ein Milliönchen…

Und meine Dreads warn die Hauptattraktion. Mir tut heute noch das Genick weh. Ich glaub es gab keine 5 Minuten wo mir nicht irgend jemand den Filz von hinten in die Kniekehlen gezogen hat… Schon komisch wenn ein Erwachsener frägt, ob er deine Haare anlangen darf…

Am Nachmittag gings dann mit ner Horde Jeeps über Sanddünen zu ner Kamelfarm und nem Araber-camp mit Bauchtanz und Wasserpfeifen. Das ganze hab ich mit nem Mädel gemacht, das ich im Flugzeug kennengelernt hab. Nur schade, dass ihr Bekannter in Dubai am Abend arbeiten musste und wir alleine mit seinem Porsche zu so nem Club in so nem tooodes Hotel fahren mussten… 12 Euro für ein 0.33 Bier!

Ohne Schlaf dann auf zum 18h Flug über Melbourne nach Christchurch, New Zealand. Glaubts mir, es war ein langer Flug. Hab mir dann auch noch vorsichtshalber im Flugzeug meine Brille zerbrochen. Aber Gott sei Dank hab ich auch keine andere mehr dabei. Also blind wie ein Maulwurf und ends-voller Blase raus zur Passkontrolle… und hinten dran an die 150 Personen Schlange…
Ganz lieb hat er mich angeschaut, mit grossen Augen, kurz einmal um mich rum und dann hingesetzt. Direkt neben mich, als wollte er, dass ich ihn streichle. “Excuse me sir, would you just come over there with me please” Freundlich aber mit deutlicher Geste wurde ich mit Hilfe des Drogenhundes in die Ecke des Empfangshalle begleitet und wenig später von 3 bewaffneten Polizisten in ein seperates Zimmer mit Kameraüberwachung abgeführt. Hände weg vom Körper, Rucksack und Laptop in das eine, ich in das andere Eck. 40 Minuten später musste ich immer noch pinkeln… wurde aber dann abgeholt und gebeten meine Sachen auszupacken. Ich hätt heulen können, einen halben Tag hat es gedauert die ganze Scheisse mühsam mit einem brilliant ausgeklügelten System in den Rucksack zu packen. Jedes Paar Socken musste ich auseinanderfalten, Gelbeutel, Laptop, Handy & Brillenetui wurden gescanned und sogar in das innere meiner Kugelschreiber ham se geschaut. Hab ich schon erwähnt dass ich dringend aufs Klo musste? Aber nein, “the dog’s never wrong!” 3 Stunden später musste ich immer noch pissen!!!! Und gefunden haben sie nichts! Gar nichts! Null komma Scheissdreck!!
Als ich dann um 5 Uhr abends an der Stelle war wo ich um 1 Uhr Mittags von einem Uni-fuzzi abgeholt werden sollte, hatte ich bereits das erste Meeting vom Studentenwohnheim verpasst. Alles was ich hatte war eine Guarantee für ein Zimmer, aber keine Ahnung wo. Keine Adresse, keine Telefonnummer, nur eine eMailadresse. Es war Sonntag.

University Hall, University of Canterbury, Christchurch, New Zealand, 25 degrees and 12 hours ahead of Germany.

-next day-
Sorry, aber habs Gestern nicht mehr geschafft die Mail fertig zu schreiben.

Es is 3h in da Frueh, sitz grad in meiner Bude, ca halb so gross wie die in Deggendorf. Mein Bed, Schrank und Schreibtisch, das wars. Is ne 6er WG zusammen mit 3 ends lustigen Kiwis, nem American chick und am Mädel aus Malaysia. Is so ne Art Studentenwohnheim. Eins von 5 direkt neben der Uni.
About 450 Kiwis und 20 Exchange Students leben hier und zum Campus sins a bissal mehr als 3 min zu fuss:-) Am Anfang wars ziemlich schockierend weil die meisten im WH first year students sind, sprich lauter kleine kreischende Mädels zwischen 17 und 18 years aber je mehr leute ma kennenlernt desto mehr lernt man auch von ausserhalb kennen.

Is scho was anderes, einer von 12000 Studenten zu sein. Mann kommt sich vor wie ne Nummer und Dreads hat hier jeder 5te. Also nix mit auffallen.

Christchurch hat um die 300000 Einwohner und von der City bis zur Uni sins ca. 30 min zu fuss oder 1$ mim Bus. Night shuttel costs 5 bucks though. Nightlife is anders der Hammer. Mitten in der Stadt is der Strip, ne street mit shit loads of Nightclubs und Pubs. Viel hab ich jedoch noch nicht gesehn, nachdem ich Gestern nach dem fünften “buy one get one free” aufgeben musste. Wird Zeit dass ich wieder mitm Training anfange…

Des Pint liegt hier bei round about 4$, sprich 2EUR und New Zealand ist smoke free. D.h. in keinem einzigen Gebäude, nicht einmal in Discos oder Pubs ist das rauchen erlaubt. Ach ja, da fällt mir ein, hab vorhin auch schon meine Erste Verwarnung von der Hall-police erhalten… hier herrscht vier Tage die Woche striktes Alkverbot und is nur am FR, SA und SO von 19-22 Uhr erlaubt. Schön und gut hab ich mir gedacht, hab mich auch dran gehalten… nur als ich mit meim Bier von meinem in ein anderes Haus gehen wollte hätt mich der Zigeiner am liebsten gleich aufgehängt. No Alk on the street bzw. ausserhalb der Zimmer. F*** man, I am German! Er hat sich meinen Namen und Zimmernummer aufgeschrieben und ich muss Morgen beim Chief antanzen. Bei der dritten Verwarnung fliegt Mann…

Eine andere, durchaus schlimmere Erfahrung ist: RUGBY. Leuz, ihr könnt euch nicht vorstellen wie kränk des hier is. Ich komm mir vor wie ein Zigeiner zweiter, nein, dritter Klasse. Die ganzen Kerle hier sind Tiere. Fish & ships gedoped und doppelt so breit wie ich. Es ist mein voller ernst, hier ist MANN weniger als nichts wenn MANN kein Rugby spielen kann *heul* Und Soccer, wie schreibt man das?
Sport-clubs sind hier das wichtigste und so hab ich auch gleich am ersten Tag (mehr oder weniger freiwilllig) ne Einweisung in “Touch”, na was wohl?… eine abgeänderte Form von Rugby bekommen. Hab auch ein paar Minuten mitspielen dürfen und wir sind sogar bis ins Finale gekommen. 200$ Pizza Hut Gutschein für unsre Flat und 2 total zerschundne Knie warn das Result. Hier herrscht abartigst die Rivalität zwischen den Uni-halls (Studentenwohnheimen) und sogar inbetween der Flats. Das ist so richtig in Viertel und Strassen eingeteilt und jeden 2ten Tag gibts ein Turnier in irgend einer anderen Sportart gegen einander. Alle Mannschaften müssen dabei immer aus mind. der Hälfte Mädels bestehen.

Dazu gibts ein Fittnessstudio mit eigener Kletterhalle 4 free! Yeeeeeeeha!
Über die Kurse kann ich noch nichts sagen, fangen am Mo erst an. Ach ja,… ha ha! Hab die Woche schon nen Spanisch-einstufungstest schreiben müssen und bin gnadenlos durchgefallen… naja, jetz hab ich 5 mal die Woche Spanitsch, a bissal Maori und International Trade. Bei allen anderen Kursen wurde ich nicht zugelassen weil sie nur für NZ-Residents sind. D.H. ich hab Mo & Fr jeweils eine, am DI zwei und am MI drei (55-Minuten) Vorlesungen *rieeeesenbreitgrins*

Nun denn, ich glaub ich hau mich jetz ins Bett…. muss Morgen früh raus zum Beach *g* und danach is Saturday “big nite out”! Da muss ich fitt sein.

Wo ihr auch grad immer seid, enjoyts the time, sie wird einzigartig bleiben!

Passt auf euch auf und brav bleiben!

Lassts was von euch hören…

*cheers*

February 18, 2005  Tags: , ,   Posted in: New Zealand 2005 Views: 4778

Leave a Comment